• Der LanoDerm-Komplex

    Unsere Haut ist mehr als die Hülle unseres Körpers - sie ist Spiegel unserer Seele und wir fühlen uns wohl in unserer Haut, wenn sie gesund ist. Wir verfolgen mit Leidenschaft unser Ziel:

    Dass Sie Ihre gesunde Haut nicht nur sehen, sondern auch spüren können.

    Daher hat Lanosan med dank seiner langjährigen Expertise den innovativen LanoDerm-Komplex entwickelt, der gezielt an den Schwachstellen empfindlicher Haut ansetzt:

    2 Hautschutz-Vitamine: zur Regeneration und Unterstützung der Haut und auch zum Schutz vor äußeren Einflüssen
    1 Feuchtigkeitsfaktor: zum Aufbau des geschwächten Säureschutzmantels
    0 Farbstoffe, Silikone,
       Mineralöle und Parabene
    :
    Konzentration auf wesentliche Bestandteile und Verzicht auf überflüssige Inhaltsstoffe

    Alle Lanosan med-Formeln wurden klinisch getestet und sind pH-hautneutal.
    Die Reinigungs-Produkte enthalten ausschließlich milde Zuckertenside als Waschtenside. Das gesamte Produkt-Sortiment verwöhnt mit dezent-milden Düften.

    Verzicht auf überflüssige, schädliche Inhaltsstoffe

    • Lanosan med verzichtet  bewusst auf Inhaltsstoffe, die besonders der empfindlichen Haut schaden können:

      • FARBSTOFFE
      • SILIKONE
      • MINERALÖLE
      • PARABENE

      Synthetische Farbstoffe

      Synthetische Farbstoffe werden zum Einfärben von Produkten eingesetzt, um diese besser unterscheiden zu können und deren Konzepte zu unterstützen. Farbstoffe können allerdings auch Allergien auslösen und aus diesem Grund verzichten wir auf synthetische Farbstoffe.

      Silikone

      Silikone sorgen zwar für ein samtiges und seidiges Hautgefühl, aber sie haben auch gewisse Nachteile: Silikone bilden einen wasserabweisenden Film auf der Haut und enthalten keine Pflegestoffe. Zudem sind sie nicht sehr umweltfreundlich, da sie sich in Abwässern und Kläranlagen anreichern. Das seidige und samtige Hautgefühl kann auch auf anderem Wege erreicht werden und so verwenden wir den Feuchtigkeitsfaktor Milchsäure und Hautschutzvitamine zur Pflege und zum Schutz der Haut.

    • Parabene

      Paraben ist der Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Parabene. Sie verfügen über eine gute antimikrobielle fungizide Wirkung. Sie werden häufig zur Konservierung von Kosmetika, das heißt zum Schutz des Produktes vor dem Verderb durch eingeschleppte Keime, eingesetzt. Umstritten sind einige Parabene, weil sie Kontaktallergien auslösen können und weil sie eine pro-östrogene Wirkung (Störung des Hormonhaushaltes) haben können. Verwendet werden in erster Linie vier verschiedene Parabene.

      Hiervon sind zwei abschließend und zwei weitere vorläufig vom Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS) und dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bewertet worden und als sicher für den Verbraucher eingestuft worden. Allerdings nimmt die Kritik sowohl von Verbraucherverbänden als auch von Konsumenten in letzter Zeit zu. Auch die Gesetzgebung hat sich dieses Themas angenommen und so sind in Dänemark beispielsweise Parabene in Babypflege-Produkte bereits verboten. Es wird davon ausgegangen, dass Parabene den Hormon-Haushalt beeinflussen, auch wenn dies wissenschaftlich bisher nicht bewiesen ist. Wir verzichten daher komplett auf Parabene.

      Mineralöle

      Mineralöle bilden ähnlich wie Silikone einen okklusiven (porenverschließenden) Film auf der Haut und lassen ihr damit keine Möglichkeit zu „atmen". Sie werden sehr viel in medizinischen Salben eingesetzt um die Haut zu schützen und ihr zu helfen sich selber zu regenerieren. Mineralöle können auch leicht zu einem klebrigen Hautgefühl führen.

    Aufbau des geschwächten Säureschutzmantels

    Ein wesentlicher Bestandteil des LanoDerm-Komplexes ist LACTIC ACID – besser bekannt als MILCHSÄURE:

    • Ist ein körpereigener Bestandteil und wird daher besonders gut von der Haut aufgenommen
    • Sie spielt eine wichtige Rolle beim Aufbau des gestörten Säureschutzmantels

    Regeneration  und Unterstützung der Haut

    PROVITAMIN B5, auch bekannt als PANTHENOL spielt eine wichtige Rolle im Hautstoffwechsel:

    • In der Haut umgewandelt zu Panthothensäure unterstützt es die Abstoßung abgestorbener Hautzellen und die Bildung neuer Hautzellen
    • Es besitzt zudem feuchtigkeitsspendende und entzündungshemmende Eigenschaften

    Schutz vor äußeren Einflüssen

    VITAMIN E – das Schutzschild:

    • Es wirkt als Anti-Oxidant als Schutzschild gegen äußere Einflüsse, wie freie Radikale
    • Zusätzlich wirkt es gezielt gegen irritierte und gestresste Hautzustände